Donnerstag, 13. November 2014

[Rezension] Dear Sister

Hallo, heute gibt es wieder eine Rezension von mir ;)




Titel: Dear Sister - Ich würde sterben für dich
Autor: Maya Shephard
Verlag: CreateSpace Indepentend Publishing Platform
Preis:11,99€
Seitenanzahl: 381
Genre: Fantasy
Reihe: 1.) Ich würde sterben für dich
           2.) Ich werde dich rächen
           3.) noch nicht erschienen








Inhalt:

Vor sechs Monaten verschwand Winters Schwester Eliza spurlos. Trotzdem geben ihre gemeinsamen Eltern die Hoffnung nicht auf, dass ihre älteste Tochter bald wieder bei ihnen sein wird. Winter glaubt nicht an ein Verbrechen, zumal sie sich mit Eliza nie gut verstanden hat und ihre Schwester nie auf irgendjemanden Rücksicht genommen hat. 

Ausgerechnet auf einem Schulausflug nach London glaubt Winter dann ihre Schwester gesehen zu haben. Sie beginnt mit ihrer Freundin Dairine Nachforschungen anzustellen, dabei gerät ihr neuer Musiklehrer in Verdacht. Plötzlich ereignen sich grausame Ritualmorde in der Gegend und Eliza wird damit in Verbindung gebracht. Winter macht eine Beobachtung, die sie daran zweifeln lässt, dass ihre Schwester überhaupt noch menschlich ist. 


Meine Meinung:

Das Buch habe ich mir nicht nur aufgrund seines außergewöhnlichen Covers gekauft, sondern auch, weil der Inhalt mich total angesprochen hat. Es hat sich für mich einfach nach einem spannendem Buch mit ein wenig Fantasy-Elementen angehört. Und das war es auch. Die Story an sich hat mir gut gefallen, die Kapitel waren kurz und der Schreibstil flüssig zu lesen, sodass das Buch schnell gelesen ist. Die Sicht wechselt zwischen Winter und einer Anonymen Anruferin, die die Polizei nach den Morden immer anruft und vor Ort ist. Später wird auch noch aus der Sicht von Eliza erzählt. Was ich persönlich sehr interessant fand. Die Charaktere wirkten auf mich alle sehr sympatisch und man kann vor allem zu Winter eine gute Verbindung aufbauen. Im Mittelpunkt der ganzen Geschichte stand die Beziehung der beiden Schwestern und die wurde meiner Meinung nach auch gut und nachvollziehbar dargestellt. Eher weniger gelungen fand ich die Liebesgeschichte, ich weiß auch nicht warum. Aber irgendwie konnte ich da nicht mitfiebern.
Aber als ich dann ungefähr ein drittel gelesen habe, kam dann Fantasy hinzu. Und das mit voller Wucht. Auf einmal dreht sich vieles nur noch um diese Fantasy-Komponente, was ich jetzt nicht unbedingt schlecht fand. Es kam einfach nur ein wenig plötzlich. Im Laufe des Buches wird es dann immer spannender und am Ende konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen, weil es so spannend und gut geschrieben war, dass ich wissen musste, wie es jetzt weiter geht. Generell hat mir das Ende ganz gut gefallen, nur ich muss jetzt unbedingt den zweiten Band irgendwann kaufen, da ich wissen MUSS wie es weitergeht!

Fazit:

'Dear Sister' war ein gelungener und spannender Auftakt einer Reihe und ich freue mich darauf, die beiden folgenden Bände zu lesen. Da es für mich jetzt aber nichts total Besonderes war, gebe ich hier 'nur' knappe 4 Sterne.



LG Joannah <3

1 Kommentar:

  1. Dann sollte ich es mir doch mal kaufen.. Hm... ;D

    Schöne Rezi!

    AntwortenLöschen