Dienstag, 25. November 2014

[Rezension] Forbidden

Titel: Forbidden - Wie kann sich etwas so Falsches so richtig anfühlen
Autorin: Tabitha Suzuma
Verlag: Oetinger
Preis: 17,95 €
Seitenanzahl: 446
Reihe: -
Amazon: hier klicken











Inhalt:

Die sechzehnjährige Maya und ihr ein Jahr älterer Bruder Lochan kümmern sich um ihre drei jüngeren Geschwister, während ihre Mutter sich dem Alkohol und ihrem Liebhaber zuwendet. Verzweifelt versuchen die beiden, ihre Familie zu erhalten und kommen sich dabei immer näher. Sie wissen, was der andere denkt und fühlt, geben sich Halt und sind sich gegenseitig Trost. Eines Tages wird mehr aus ihrer Beziehung. Maya und Lochan wissen, dass sie etwas Verbotenes tun, aber ihre Gefühle sind stärker und sie können nicht mehr ohne den anderen sein. Denn: Wie kann sich etwas Falsches so richtig anfühlen?


Meine Meinung:

Ich wollte dieses Buch schon Ewigkeiten haben und als ich es dann endlich hatte, wollte ich auch eigentlich sofort anfangen es zu lesen. Habe es aber irgendwie nicht geschafft. Jetzt habe ich es aber gestern endlich beginnen können und habe es vorhin ausgelesen. 
Vielleicht erstmal zum Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Es war alles sehr einfühlsam geschrieben, was auch sehr gut zur Geschichte gepasst hat. Die Kapitel waren abwechselnd aus der Perspektive von Lochan und Maya. Was ich ebenfalls sehr gelungen fand, da man so einen Einblick in beide wundervollen Persönlichkeiten bekommen konnte. Ich habe Maya und Lochan nach den ersten beiden Seiten geliebt und sie hatten beide solch eine Tiefe! Hach.. einfach toll.
Ich kann zu diesem Buch meine Meinung nur schwer in Worte fassen, da ich einfach so begeistert war. Wie die Autorin mit dem sensiblen Thema Inzest umgegangen ist fand ich einfach total klasse. Die ganze Geschichte der beiden Geschwister hat mich total bewegt und ich habe oftmals weinen müssen, weil alles so krass und realistisch war und mich das einfach total überwältigt hat in diesem Moment. Auch die Situation der Familie fand ich ziemlich krass und hat mich manchmal darüber nachdenken lassen, wie gut man es doch hat. Generell hat mich das Buch sehr zum Nachdenken angeregt und vor allem das Ende hat mich dann total aus der Bahn geworfen. Ich persönlich habe selten so geweint, wie zu diesem Zeitpunkt als ich dieses Buch zu Ende gelesen habe.
Ich weiß, dass mich dieses Buch noch lange beschäftigen wird und dass es auf jeden Fall meine Sicht zu dem Thema Inzest geändert hat.


Fazit:

Ich empfehle dieses Buch einfach an jeden! Jeder Mensch auf dieser Welt sollte dieses Buch einmal gelesen haben. Es ist einfach so berührend und realistisch und... ich habe dieses Buch einfach geliebt. Ich kann mit Sicherheit sagen, dass dieses Buch einer der besten Bücher ist, das ich je in meinem Leben gelesen habe. Deswegen bekommt es von mir dicke, fette und verdiente 5 Sterne!


Kommentare:

  1. Oh Mein Gott!
    Du glaubst ja gar nicht wie neidisch ich gerade bin!
    Das ist nämlich eines der Bücher die ich unbedingt mal lesen muss! Und nach deiner tollen Rezension muss ich es noch noch noch dringender lesen!
    LG
    Fire

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha.. jaa du musst dieses Buch UNBEDINGT lesen. Sooo toll *-*

      Löschen